Verkehrsverbindungen – Mobilitätswerkstatt

SAC-B-050

Ich bin die Infrastruktur, auf der die Idee des Multifunktionalen Landschaftsparks der Paduli aufbaut.
Die Wiedergewinnung meines engmaschigen Wegenetzes, das die Verbindung zwischen einzelnen Landgütern herstellte, hat das Ziel, die ländlichen Gebiete, die zum Park gehören...

Ich bin die Infrastruktur, auf der die Idee des Multifunktionalen Landschaftsparks der Paduli aufbaut.
Die Wiedergewinnung meines engmaschigen Wegenetzes, das die Verbindung zwischen einzelnen Landgütern herstellte, hat das Ziel, die ländlichen Gebiete, die zum Park gehören, mit den kleinen Orten zu verbinden, die diesen ringförmig umgeben. Wiedergewonnen werden so auch die Verbindungen zwischen den Einwohnern, der Stadt und dem Land, wobei der Schutz der Zeugnisse von Geschichte und Kultur sich mit dem der wirtschaftlichen Funktion der Landwirtschaft verbindet, die die wirtschaftliche Entwicklung dieser Gegend über lange Zeit bestimmt hat.
Die grundsätzliche Idee ist es, die natürlichen Gewohnheiten der Bewohner mit den Verkehrsmitteln, der Arbeit in der Landwirtschaft, den Bauten, der Geschichte, der volkstümlichen Kultur und der Landschaft zu verbinden. Dabei sollen sowohl die materiellen als auch die immateriellen Güter, die mit Kultur und Geschichte der einheimischen Gemeinden in Zusammenhang stehen, zugänglich gemacht werden.
Dadurch wird dem Parkbesucher ein neuer Weg vorgeschlagen, auf dem er die Gegend erkunden kann und der ca. 48 km lang ist. Er verläuft über lange, enge Sträßchen, die verschiedene Arten von Landschaft durchqueren, vom landwirtschaftlich genutzten und natürlichen bis hin zum städtischen der historischen Stadtkerne. Dieser Weg ist mit den Fahrradwegen verbunden und bietet so die Möglichkeit zu einer langsamen, sanften, gleichzeitig aber verschlungenen und eindrucksvollen Reise, die durch Hinweisschilder (Signalbäume) und Markierungen auf dem Boden (Infocircle) geleitet wird.
In den früheren Baracken von San Cassiano in der via della Vittoria 151 hat das Mobilitäts-Laboratorium des Parco Paduli seinen Sitz in einem Haus für bedürftige Familien aus den 30er Jahren, einem frühen Beispiel für sozialen Wohnungsbau, das umgebaut wurde und dessen Erdgeschoss als Empfangsbüro dient; hinzu kommt ein weiteres Haus, das als Gästehaus benutzt wird.
Die Werkstatt ist Teil der größeren städtischen Werkstatt der „Mittelerden“, die aus dem regionalen Programm “Bollenti Spiriti” hervorgegangen ist, mit dem Ziel, Produkte und Dienstleistungen für ein nachhaltiges Nutzungsmodell für den Park zu erstellen.
Dies ist der Ort, an dem die langsame Mobilität im Park geplant und gesteuert wird. Stützen kann man sich dabei auf eine Flotte von Fahrrädern, die den Besuchern für ihre Exkursionen zur Verfügung stehen und die untrennbar mit Erkundung und Schutz der Umwelt, Förderung der Gegend und Verbreitung von Informationen verbunden sind.
San Cassiano, in der Via della Vittoria 151, das Mobility-Labor für Paduli Park beherbergt, in einem Gebäude, um armen Familien geboren, aus den Jahren 30, das erste Beispiel für den sozialen Wohnungsbau, renoviert und gestaltet , im Erdgeschoss, in Front-office zu dem es eine zweite, soll Gästehaus hinzugefügt.

Latitudine 40° 3'15.04"N
Longitudine 18°19'42.72"E

Entdecken

Verwandte Artikel

Wie andere unterirdische Kultplätze im Salento bin auch ich Teil eines Systems von Felssiedlungen, das wiederum in den Zusammenhang der mittelalterlichen Landbesiedlung eingebettet ist.Ich bin nur ein paar Schritte von der Piazza Cito entfernt...

Ich befinde mich an der Via del Crocefisso an einer leichten Böschung an derselben Stelle, an der auch die alte Hauptkirche stand, die dem Heiligen Cassianus geweiht war. Von dieser Kirche ist im Bericht vom Bischofsbesuch von 1522 die Rede, wie auch auch in den früheren Berichten, wo sie als...

Meine Geschichte ist die des Hauses von San Cassiano.Man weiß nämlich nicht, ob das alte Kastell, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Turm zur Verteidigung der Bevölkerung handelte, an derselben Stelle stand wie heute oder in unmittelbarer Nähe...

Ich bin im Rahmen eines Projekts zur Raumordnung erworben worden, das die Bezeichnung “Parco Paduli tra ulivi, pietre e icone” (“Paduli-Park zwischen Oliven, Steinen und Ikonen”) trägt, an dem 2011 die zehn Gemeinden teilgenommen haben, die zum Parco dei Paduli gehören. Ich bin der Ort...