Unterirdische Ölmühle (Via delle Fogge)

SAC-B-011

Jahrzehntelang war ich unter dem Straßenbelag verborgen, der so den Ort bewahrt hat, an dem über Jahrhunderte eines der wichtigsten Produkte unserer Erde verarbeitet wurde: die Oliven, die sich in eine seidige, wertvolle Flüssigkeit verwandeln, das Öl...

Jahrzehntelang war ich unter dem Straßenbelag verborgen, der so den Ort bewahrt hat, an dem über Jahrhunderte eines der wichtigsten Produkte unserer Erde verarbeitet wurde: die Oliven, die sich in eine seidige, wertvolle Flüssigkeit verwandeln, das Öl.
Zwar stimmt es, dass ich die schwerste Arbeit niemals selbst verrichtet habe! Dies ist nämlich das Verdienst des Esels, der um die große, runde Mühle aus Stein laufen musste und so die Oliven zerquetschte, aus denen das grüne, glänzende Öl hervorquoll. Dank der Feuchtigkeit des Kalksteins floss es durch die Kanäle und sammelte sich in den Becken, die man eigens geschaffen hatte, um es aufzubewahren. Das Öl war für mich ein Jungbrunnen, der mein Leben verlängerte und auch den Menschen das Leben und den Aufbau von Handelsbeziehungen mit anderen Ländern ermöglichte. Ein langer Weg war es von hier bis zur Ölstraße (dem alten Saumweg nach Gallipoli) und über diese bis zu einem der wichtigsten Handelshäfen, dem von Gallipoli.
Ich bin die wichtigste Ölmühle von Maglie, aber sicher gibt es noch mehr von diesen, die - vom Straßenpflaster bedeckt – wieder zu Leben erwachen können, wenn der Mensch es will.

Latitudine 40° 7'25.52"N
Longitudine 18°17'54.44"E

Entdecken

Verwandte Artikel

Ich bin zu Beginn des 20. als Gebäude für die Möbelausstellung und –fabrik der Gebrüder Piccinno errichtet worden. Ich war eine Kunsttischlerei, die damals sehr in Mode war. Meine Möbel waren fein und elegant, vor allem aber handelte es sich...

Sind die l'Alca, ein Museumskomplex seit 1999 in Sticchi Gebäude in der Via Vittorio Emanuele gehostet, nehme ich den Namen von einem fossilen Pinguin, die Alca impennis, deren Überreste, erholte sich Romanelli Höhle, in der Nähe von Castro...

Ich liege südöstlich von der Ortsumgebung von Maglie und bin ungefähr 550 m lang. Ich bin die Hauptstraße der alten Masseria „delle Franite“ und verbinde sie mit ihren Ländereien sowie mit der alten Straße nach Muro Leccese, die heute durch die neue Provinzstraße ersetzt worden ist...

Ich finde mich im Zentrum von Maglie auf dem Platz. Er erkannte den Ingenieur Tommaso Piscopo, die im Jahr 1874 die Arbeit an meinem alten Meister gab, Senator Tamborino Achille...

Seit 1957 habe ich zurückgekehrt, viele prähistorische Tonscherben und Feuerstein Flocken. Reichlich und bedeutende fand auch Fossilien in den Gesteinsfrakturen im Zusammenhang mit heißem Wetter Tierwelt, Kälte und Steppenvögel...