Hypogäischer

Jahrzehntelang war ich unter dem Straßenbelag verborgen, der so den Ort bewahrt hat, an dem über Jahrhunderte eines der wichtigsten Produkte unserer Erde verarbeitet wurde: die Oliven, die sich in eine seidige, wertvolle Flüssigkeit verwandeln, das Öl...

Ich bin eines der beeindruckendsten und besterhaltenen Beispiele für diese Art von Ölmühle, Zeugnis für ein unterirdisches Specchia (Bauernhaus aus Trockenmauern) mit einer Wirtschaft, die auf der Ölgewinnung beruhte, dies in einer fruchtbaren Gegend, dem Salento, die für ihre Fruchtbarkeit...

Mein Eingang liegt auf derselben Höhe wie das Laufniveau auf der Außenseite. Hinter einem ersten Raum mit Tonnengewölbe gelangt man über ein enges Treppchen in den unterirdischen Raum. In dessen Innerem sind Reste des Mühlsteins zu sehen, die Ölpressen genuesischer...

Mein Eingang liegt auf derselben Höhe wie das Laufniveau auf der Außenseite. Eine breite Treppe mit einer Decke mit dem typischen Tonnengewölbe führt in den unterirdischen Bereich...

Als Cosimo De Giorgi mich im 19. Jh. auf seinen Erkundungsfahrten durch das Salento in seinen “Reisetagebüchern” erwähnte, wies er auch auf die “Umgestaltungen im Lauf der Jahrhunderte” hin, die ich erfahren habe.Giacomo Arditi hielt mich hingegen für eine “grancìa” des Karmelitanerklosters...

Die Wasserversorgung erfolgte schon immer über Brunnen, welche die natürlichen Wasseradern ausnutzten, die sich an wasserundurchlässigen Schichten gebildet hatten.Das Regenwasser höhlt langsam den Kalkstein, sowohl an der Oberfläche als auch durch Infiltration...

Im heißen Sommer vor 1955 wurde ich bei Umbauarbeiten im Vico Bianco dem modernen Publikum bekannt. Ich machte schon 1957 von mir reden, als ich von den Forschern zu einer der interessantesten Basilianerkrypten im Kreis Lecce erklärt wurde. Mit Meißeln in eine Tuffsteinbank gehöhlt...

Wie andere unterirdische Kultplätze im Salento bin auch ich Teil eines Systems von Felssiedlungen, das wiederum in den Zusammenhang der mittelalterlichen Landbesiedlung eingebettet ist.Ich bin nur ein paar Schritte von der Piazza Cito entfernt...

Ich befinde auf einer der Seiten der Anhöhe von Supersano und bin heute innerhalb des Ortsfriedhofs.Wie andere Felskirchen bin ich in den Kalksteinfels des Salento gehauen worden und die nackten Felswände wurden im Laufe der Jahrhunderte mit Fresken verziert...

1 - 9 of 9